Hintergründe

 

Fastnachtsfeiern, die sog. „Fasseloamdfeiern“, gibt es in der niederdeutschen Landschaft bereits seit mehr als 1000 Jahren.

 

Die Fastnacht ist das älteste, heute noch erhalten gebliebene Volksbrauchtum, welches sich allerdings ohne die Zustimmung der Kirche zu jener Zeit kaum hätte entwickeln können.

 

Ein Brauchtum entwickelt sich im Laufe der Zeit durch überliefertes Handeln. Es ist eine ganz bestimmte Art und Weise, wie man es feiert, und auch der Zeitpunkt, wann man es feiert.

 

Weiterlesen: Hintergründe

Geschichte von 1975 - 1979

 

Im Jahre 1974 kommt es dann nach langer Zeit zu einer Initiative zur Wiederbelebung des Fredelsloher Karnevals.

 

Die Ortschaft wird im Zuge der niedersächsischen Gebietsreform in die Stadt Moringen eingemeindet. Auf Vorschlag von Christian Carstens sen. Wird eine sogenannte „Arbeitsgemeinschaft der Fredelsloher Vereine“ gegründet. Zweck dieser Vereinsleiterkonferenz ist die bessere Abstimmung und Zusammenarbeit zwischen den zahlreichen Vereinen.

 

Weiterlesen: Geschichte 1975 - 1979

Geschichte ab 1979

 

Ab November widmet sich der Verein dann wieder seiner eigentlichen Aufgabe. Während in den Anfangsjahren die musikalischen Beiträge der Aktiven auf den Büttenabenden noch weitgehend selbst abgespielt wurden, möchte der Elferrat diesen Teilbereich zur besseren Abwicklung bündeln und professionalisieren.

 

Hier bietet sich Wilfried Böcker an, der ab der Saison 1980 erstmals alle Musikbeiträge auf einem Band sammelt und auch an den Büttenveranstaltungen für den technischen Ablauf verantwortlich ist.

 

Weiterlesen: Geschichte ab 1979

Mitgliederentwicklung der Jahre 1979 - heute

 

Weiterlesen: Mitgliederzahlen